Top 10 Sehenswürdigkeiten in Budapest

Created: March 10, 2020

DE

Am vergangenen Wochenende habe ich die ungarische Hauptstadt Budapest besucht. Ich stelle euch hier die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Budapest vor. So könnt ihr – wie ich – in kürzester Zeit sehr viel erleben. Neben den Sehenswürdigkeiten habe ich noch ein paar wertvolle Tipps für euch. Fangen wir aber erst mal mit den wichtigsten Dingen an.


Kettenbrücke – Verbindung zwischen Buda und Pest

Die Kettenbrücke hat eine sehr lange Geschichte und verbindet seit die beiden Teile Buda und Pest miteinander. Nur kurz als Hilfestellung, Buda ist der bergige Teil der Stadt, während Pest der flache Teil von Budapest ist. Die Kettenbrücke zählt nicht nur aufgrund der begeisternden Vergangenheit zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Budapest, sondern vor allem auch wegen der unglaublichen Atmosphäre in den späten Abendstunden. Sobald die Dämmerung einsetzt und das Licht erstrahlt, solltet ihr euch in die Nähe der Brücke begeben. Außerdem befindet sich die Kettenbrücke in unmittelbarer Nähe zu weiteren Sehenswürdigkeiten.


Standseilbahn zum Burgberg

Direkt neben der Kettenbrücke befindet sich die Standseilbahn zum Burgberg. Für circa 6€ könnt ihr auf den Burgberg fahren und nach eurer Besichtigung auch wieder zurück. Mit der Seilbahn erreicht ihr die Burg in circa einer Minute. Natürlich könnt ihr den Weg auf den Berg auch laufen, aber die Standseilbahn bringt einfach viel Tradition mit sich. Deshalb würde ich jedem empfehlen diese 6€ zu investieren.


Royal Palace

Oben angelangt, steht ihr eigentlich auch schon vor der nächsten Sehenswürdigkeit. Bevor ihr euch dem Royal Palace widmet, genießt ihr erst mal die einzigartige Aussicht über Budapest, besser gesagt über Pest. Nachdem ihr euer Smartphone mit unzähligen Bildern bestückt habt, könnt ihr direkt zum Palast begeben. Dort findet ihr eine sehenswerte Nationalgalerie mit unterschiedlichen Ausstellungen. Kunstliebhaber kommen auf ihre Kosten! Neben dem Palast findet ihr in Buda (oder sagt man in diesem Fall eher auf?) auch noch die Matthiaskirche.


Matthiaskirche auf dem BurgBerg

Die Kirche stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde nach dem gleichnamigen König Matthias benannt, der dort seine Hochzeit feierte. Leider hatte ich keine Zeit die Kirche von innen zu besuchen. Für den Besuch werden circa 6€ fällig. Jedoch ist die Kirche schon von außen mehr als beeindruckend. Gleich in der Nähe befindet sich auch die Fischerbastei, die ihr mit Sicherheit schon auf dem ein oder anderen Foto im Internet entdeckt habt.


Fischerbastei mit Blick auf die Stadt

Als Harry Potter Fan kommt man in Budapest auch voll auf seine Kosten. Nicht weil ihr ein Museum vor Ort findet oder weil eine berühmte Szene dort gedreht wurde, sondern weil die Bastei den Mauern rund um Hogwarts sehr ähnlichsehen. Doch abgesehen von dieser Analogie ist der Ausblick von der Fischerbastei sehr schön.


Stellt euch auf sehr viele Touristen auf dem gesamten Burgberg ein. Trotz dem hohen Ansturm sind die Sehenswürdigkeiten dort oben sehr schön.


Die Reise durch Budapest ging für mich nun im Pest Teil weiter. Kaum unten angelangt, kommt ihr nach einem kurzen Marsch über die Kettenbrücke auch schon bei den Schuhen am Donauufer an.


Schuhe am Donauufer in Budapest

Dabei handelt es sich nicht um ein paar moderne Nikes, sondern um ein Mahnmal. Dort wird an die Pogrome an Juden erinnert, die während des zweiten Weltkrieges von der faschistischen Partei ermordet wurden. Ein Ort mit viel Geschichte!


Ganz in der Nähe befindet sich auch schon die nächste Sehenswürdigkeit Budapests.


Parlamentsgebäude – Ungarns voller Stolz

Das Parlament ist eines der bekanntesten Gebäude in Budapest. Für mich war es eines der schönsten Gebäude der Stadt. Es wirkt von außen sehr prunkvoll. Wer auf ein paar beeindruckende Aufnahmen des Gebäudes wert legt, der sollte abwarten bis es Nacht ist. Für ein schönes Foto solltet ihr euch auf die gegenüberliegende Seite des Parlamentsgebäude begeben. Circa auf Höhe des Novotels könnt ihr ein paar Aufnahmen machen.


Aber zurück zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Budapest, denn es gibt noch einiges zu sehen.


Top 10 Sehenswürdigkeiten in Budapest – Heldenplatz

Hier gehen wir nun viel tiefer in die flache Seite der Stadt Budapest. Der Heldenplatz besticht durch das Milleniumsdenkmal, der an die Helden der ungarischen Geschichte gedenkt. Auf der hohen Säule des Denkmals befindet sich der Erzengel Gabriel. Direkt vor der Säule befindet sich riesiger Quader aus Stein, der ebenfalls der ungarischen Historie gedenkt.


Direkt hinter dem Heldenplatz befindet sich der große City Park von Budapest. Dort gibt es ebenfalls einige Sehenswürdigkeiten. Die nächste hat es in meine Top 10 geschafft.


Burg Vajdahunyad – mittelalterlicher Traum

Wer auf mittelalterliche Burgen steht, der kommt hier voll auf seine Kosten. Die Burg hat bilderbuchartige Elemente vorzuweisen, wie z.B. spitze Türme oder ein Burgtor gefolgt von einem riesigen Hof. Direkt neben der Burg befindet sich eine riesige Eislaufbahn, die derzeit aber nicht leider nicht begehbar ist.


Zitadelle von Budapest

Zu guter Letzt geht es wieder zurück in den Stadtteil Buda, genauer gesagt zur Zitadelle. Die Zitadelle wurde in der Vergangenheit errichtet und stellte lange Zeit das militärische Bollwerk der Stadt dar. Das Besondere an der Zitadelle ist die Freiheitsstatue, die zu Ehren von Soldaten errichtet wurde, die das Land im Zweiten Weltkrieg befreiten.


Doch noch viel besser ist die Aussicht von der Zitadelle über die ganz Budapest. Das lockt zwar unglaublich viele Touristen an, aber die Zitadelle ist sehr weitläufig, weshalb es nicht so überlaufen ist. Das waren die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Budapest, jedoch habe ich noch ein paar nützliche Hinweise für den Besuch der ungarischen Hauptstadt.


Tipps & Tricks für den Besuch von Budapest

Wenn ihr am Flughafen ankommt und nicht allein reist, dann könnt ihr euch zusammen ein Taxi in die Stadt nehmen. Taxis sind in Budapest sehr günstig, für die Strecke vom Flughafen in die Stadt bezahlt ihr gerade mal 27€ für eine circa 30-minütige Fahrt. In Deutschland bezahlt man dafür sehr viel mehr. Generell haben wir sehr oft das Taxi genutzt, da es sehr schnell und im Vergleich auch sehr günstig war.


Alternativ könnt ihr für den Weg vom Flughafen in die Stadt auch den Bus 100E nehmen, der bringt euch ebenfalls direkt in die Stadt und das Ganze auch ohne umsteigen. Allerdings müsst ihr dafür deutlich mehr Zeit einplanen durch die ganze Stopps.


Wenn ihr erst mal in der Stadt angekommen seid, könnt ihr auch auf ein klimaneutraleres Verkehrsmittel wie die Stadtbahn oder E-Scooter ausweichen. In Budapest gibt es eine ganze Auswahl an Scootern, wie beispielsweise Lime.


Für die Nacht in Budapest habe ich im Hotel Clark übernachtet. Das Hotel ist wirklich sehr zu empfehlen, denn es liegt direkt neben der Seilbahn zum Burgberg. Außerdem ist es sehr sauber und modern eingerichtet. Auf der Suche nach einem guten Frühstück müsst ihr euch nur in die Lobby begeben. Das Frühstück beinhaltet Kaffee, Säfte, alle Variationen von Ei, Wurst, Käse, Croissants und frischem Brot sowie Brötchen. Also wirklich ein sehr umfangreiches Frühstück.


Alles in allem war ich sehr begeistert von Budapest. Ich hoffe meine Top 10 Sehenswürdigkeiten in Budapest können euch bei eurem Besuch helfen.



Posted by
Pascal
Trip Icon Trip
Budapest