Los Angeles

Created: July 06, 2020

DE

Los Angeles war unsere Endstation der Rundreise. Wir wohnten sehr zentral in der Stadt in einem Airbnb, deshalb ließen wir das Auto die meiste Zeit stehen und erkundeten die Stadt per Uber oder zu Fuß. Das einzige Mal fuhren wir mit dem Auto zu dem „Vista Point“, um das Hollywood Sign aus der Nähe zu sehen und Bilder zu machen. Hier besteht die Möglichkeit kostenlos am „Canyon Lake Dr“ zu parken.

Der Walk of Fame, der unter anderem zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Los Angeles gehört, ist weniger beeindruckend. Wir hatten möglicherweise andere Erwartungen gehabt. Als wir am Strand zum „Santa Monica Pier“ liefen, entdeckten wir den „The Cove Skatepark“. Hier blieben wir sitzen und beobachteten die Skater und genossen die gelassene Atmosphäre. Zudem bummelten wir am Rodeo Drive entlang. Wir ließen uns zudem nicht entgehen uns vor den Engelsflügeln von Colette Miller und vor dem Geschäft mit den pinken Wänden (Paul Smith) fotografieren zu lassen. Außerdem wollten wir in das "Los Angeles County Museum of Art“ (Lacma), das jedoch leider zu der Zeit geschlossen war. Jedoch kann man das „Urban Light“ unmittelbar beim Lacma jederzeit und kostenlos ansehen. Los Angeles war die perfekte Stadt, um die Rundreise an der Westküste zu beenden.