Euer Mallorca Ballermann Guide

Created: April 13, 2020

DE

Ihr seid deutsch und findet Pop- und Schlagermusik nicht allzu nervig? Dann habt ihr euch mit Sicherheit schon einmal damit auseinandergesetzt, mit Freunden an den Ballermann zu reisen. Dieser Guide soll euch eine kleine Übersicht bieten, was ihr hier erwarten könnt. Und keine Angst, das Niveau auf Mallorca ist nicht so niedrig, wie der ein oder andere denkt! Gebt uns Feedback, falls wir etwas vergessen haben. Los geht’s!

 

Ankunft am Flughafen Palma:

 

Glückwunsch, ihr seid auf Mallorca! Das heißt, ihr habt den Flug hinter euch gebracht und vielleicht den ersten Vorgeschmack auf den Ballermann schon im Flieger bekommen. Der Flughafen an sich ist meist mit deutschen Touristen gefüllt. Die Insel ist eben sehr beliebt. Von hier an ist es für euch nur noch ein Katzensprung, um zur Party Location schlechthin zu kommen. Möglicherweise habt ihr einen Transfer mit eurem Hotel gebucht, dann geht es für euch zu den Bussen. Habt ihr keinen, dann warten unzählige Taxis auf euch. Der Preis hierfür dürfte zwischen 10-20€ pro Person liegen, je nachdem wie viele ihr seid. Die Fahrt an sich dauert dann nur noch 15-20 Minuten.


El Arenal - Die Hochburg des Partytourismus:

 ballermann

 

Vorneweg, generell spielt sich für euch alles zwischen den Einrichtungen Ballermann 5 und Ballermann 8 ab. Zur Erklärung. Der Ballermann, ursprünglich eine Imbissbude Ende der '60er in Karlsruhe, wurde von deren Besitzer nach Mallorca gebracht. Diese unterhielten hier ein Lokal, an dem heute der Ballermann 6 beheimatet ist. Dieses Lokal etablierte sich dort und schaffte in den '80ern den Durchbruch und wurde zu der Kult Location in El Arenal. Wer einen Einblick in die damaligen Verhältnisse möchte, kann sich den Film Ballermann 6 anschauen. Mit der Zeit wurde, durch Restriktionen seitens der Regierung, diese Art von Lokalbetrieb jedoch verboten. Den eigentlichen Ballermann in diesem Sinne, gibt es also nicht mehr. Heute sind dort Restaurants ansässig, die den Massen Alkoholkonsum nicht mehr unterstützen. Um jedoch die Orientierung zu behalten, lohnt es sich, die Gegend nach den Ballermann Lokalen einzugrenzen. Je nach Lage eures Hotels liegt der Hauptbereich also zwischen Ballermann 5 und 8.

 

 

Die großen Lokalitäten:

Bierkönig:

Die wohl bekannteste Location am Ballermann. 1988 eröffnete diese Großraumdisco, welche über die Jahre stetig erweitert wurde. 5.000 Quadratmeter groß ist die Disco zum heutigen Stand und bespaßt unzählige Besucher zu der Hochphase des Jahres. Über die Jahre traten hier unter anderem Künstler wie Oli P., Tim Toupet, Antonia aus Tirol, Peter Wackel, Matthias Reim, Mia Julia Brückner und viele mehr auf. Um euch während des Aufenthaltes bei Laune zu halten gibt es auch die Getränke in den entsprechenden Größen. Ihr könnt euch mit Maßkrügen je 1 Liter begnügen oder mit 5 Liter Krügen / Towern, die euren Durst stillen. Kauf ihr einen 1 Liter Krug erhaltet ihr zudem noch ein gratis T-Shirt. Bei einem 5 Liter Krug sind des 5 T-Shirts plus ein Polo Shirt. Dies waren zumindest die herkömmlichen Dinge, die ausgegeben wurden. Es kann jedoch sein, dass die Auswahl variiert und auch mal Tank Tops anstelle von T-Shirts angeboten werden oder eine Auswahl besteht. Solltet ihr im Bierkönig feiern, nehmt euch ein T-Shirt mit!



 

Megapark:

Jahrelang war der Megapark neben dem Bierkönig die Anlaufstelle schlechthin. Im Jahr 2000 eröffnet, tummelten sich hier reihenweise die Stars wie Jürgen Drews, Willi Herren, Markus Becker, Michael Wendler, De Höhner und viele mehr. Gegen Ende 2004 wurde der ursprüngliche Megapark abgerissen und im Stile einer Kathedrale neu aufgebaut. Über die Jahre hat sich viel in der Location geändert, es wurden diverse Extras angebaut oder umgebaut. Auch heute noch ist es Europas größter Open-Air Biergarten. Mit den ganzen Umbauten kam aber auch viel Ärger ins Haus. So wurde 2017 der Inhaber verhaftet und gegen Kaution wieder entlassen. 2018 wurde ein Vor-Insolvenzverfahren angemeldet und ebenfalls 2018 wurde von der Gemeinde Palma die erste Etage im Megapark sowie Teile des Erdgeschosses geschlossen. Grund sollen dafür die Umbauten im Jahr 2005 sein, welche wohl illegal durchgeführt wurden. Im gleichen Zuge wurde die Besucherzahl auf 1056 begrenzt. Wer den Megapark von früher in Erinnerung hat, mit Freibier zwischen 11 und 12 Uhr, Schaum Partys und unzähligen Menschen, die eine gute Laune verbreiten, der wird heutzutage etwas enttäuscht sein. Die Fläche, die noch für das feiernde Partyvolk geöffnet ist, ist überschaubar. Dennoch kann man hier immer noch eine gute Zeit haben. Wir im Bierkönig gibt es hier ebenfalls die Getränke in Litergläsern oder für die hart gesottenen in der Form eines Towers. Ein Videowürfel überträgt dazu noch diverse Sportevents mitten im Megapark.




Oberbayern:

Womöglich mit die älteste Disco am Ballermann Bereich. 1985 wurde die Disco im Keller eines Gebäudekomplexes eröffnet und verteilt sich auf 200m². Man bekommt am Eingang eine Stechkarte, welche man an der Bar abgibt und später, beim Verlassen des Oberbayerns, bezahlen muss. Daher aufgepasst auf die Karte! Das Oberbayern an sich ist recht dunkel, da kein Tageslicht reinkommt. In der Mitte befindet sich der Bühnenbereich, welcher, je nach Show Act ringsum von Menschen umzingelt ist. Hier treten unter anderem Stars wie Oli P., Peter Wackel, Tim Toupet, Antonia und viele mehr auf. Wie der Name schon sagt, läuft hier auch meist nur Schlagermusik. Es gibt noch zwei weiter Räume, das Bolero, welches für die älteren Semester gedacht ist und noch mehr Schlager und Discofox spielt und das Regine's. Hier wird vermehrt das jugendliche Publikum, mit Musik aus den Charts und Elektro, angesprochen. Im Oberbayern gibt es ebenfalls Literkrüge, um den Durst zu stillen. Wie im Bierkönig kann man auch hier nach Kauf eines Kruges ein T-Shirt oder gegebenenfalls andere Kleidungsstücke abholen! Wer ins Oberbayern geht, sollte also auch ein Andenken mit nach Hause bringen!



 

 

Die Hauptstraßen des Party-Areals:

Der Ballermann an sich hat zwei Straßen, in denen sich das Leben abspielt und das schon seit etlichen Jahren. Je nach eurem Alter kann es sein, dass das nicht ganz eurer Vorstellung entspricht. Hier findet ihr teils ein älteres Publikum, welches schon seit frühen Jahren an den Ballermann fährt.

 


Schinkenstraße

Carrer del Pare Bartomeu Salvà oder eben Schinkenstraße. Die wohl bekannteste Straße auf ganz Mallorca. Nicht zuletzt dank des deutschen Ballermannurlaubers. Den Hype um die Schinkenstraße gab es schon vor Anfangszeiten des Ballermanns und führt auf das dort ansässige Lokal Casa de Jamon zurück. Über die Jahre hat sich die Straße jedoch in die Hochburg des deutschen Ballermann-Touristen gewandelt. Läuft man diese beginnend vom Strand ab, passiert man unzählige Kneipen und Restaurants mit deutschen Namen, die den Durst der Urlauber mit deutschem Bier stillen. Höhepunkt bildet der Bierkönig kurz vor der Casa de Jamon. Hier bebt das Nachtleben, hier ist immer etwas los. Ob morgens, mittags oder abends. Die Schinkenstraße ist der Puls des Ballermanns.

 

Bierstraße

Vier Straßen entfernt der Schinkenstraße liegt die Bierstraße. Auch hier ist das Publikum eher ein älteres Semester. Dies hat ebenfalls damit zu tun, dass in der Bierstraße das erste deutsche Bier auf Mallorca ausgeschenkt wurde. Dies ist auf 1979 zurückzuführen und hat somit schon lange Tradition. Hier haben sich mit den Jahren mehrere deutsche Restaurants angesiedelt unter anderem das "Deutsche Ecke" und "Et Dömsche". Wer genüsslich etwas Essen gehen möchte und dazu etwas Trinken vor dem eigentlichen Partystartschuss, der ist hier genau richtig.

 

 

Die kleineren Lückenfüller:

Neben den großen Drei wie oben aufgeführt, gibt es natürlich auch noch etliche kleinere Bars, Biergärten und Restaurants, die euren Ballermann Aufenthalt unvergesslich machen werden. Meist werden diese genutzt, um für das eigentliche Abendprogramm vor zutrinken.

 


Bamboleo

Wer den Bierkönig kennt, der kennt das Bamboleo. Nur schwer zu übersehen, für die Menschen, die ihre Sehfähigkeit noch nicht abgegeben haben, liegt es direkt gegenüber des Bierkönigs. 2002 eröffnet erstreckt es sich über 2 Etagen und ist in einen In- und Outdoor-Bereich unterteilt. Vor allem der Outdoor Bereich, der Biergarten, ist dank der direkten Lage zur Schinkenstraße gegen Abend sehr beliebt. Man ist direkt am geschehen und kann die Massen an Touristen vorbeiströmen sehen. Zusammengefasst kann man hier in einem etwas anderem Ambiente, das ein oder andere Getränk zu sich nehmen und trifft ebenfalls auf ein eher tanzbegeistertes älteres Publikum. Wer sich dem Bierkönig oder Megapark Niveau etwas entziehen möchte, kann dem einen Besuch beim Bamboleo vorziehen.

 

Deutsches Eck

Das Restaurant deutsches Eck gibt es schon seit Ewigkeiten und besticht durch klassisches deutsches Essen. Die Karte ist sehr groß und stillt euren Hunger mit Klassikern wie Fleischkäse, Schnitzel, Rinderrouladen und vielem mehr. Perfekt Location, um sich vor dem Partyabend etwas zu Essen zu genehmigen und dabei das ein oder andere Getränk zu sich zu nehmen. Hier ist immer etwas los, befindet man sich in der wie oben beschriebenen Bierstraße.



 

Las Palmeras

Das Las Palmeras ist ebenfalls an der Ecke zur Bierstraße beheimatet und liegt gegenüber dem "Deutschen Eck". Der Biergarten bietet ein nettes Ambiente und abends gute Stimmung, um sich das ein oder andere Bier zu genehmigen. Auch hier wird man nicht vermehrt jugendliche Antreffen, da sich der Biergarten im älteren Ballermann Areal befindet. Geeignet für ein ruhiges Bier.

 

 

Zusammenfassung:

Von vielen Menschen hört man, dass der Ballermann ein sehr schlechtes Niveau besitzt und dort der Sauftourismus einhält. Befasst man sich etwas näher mit der Gegend an sich wird man feststellen, dass die Regierung seit kurzer Zeit einige Gesetzte in die Wege geleitet hat, welche den Alkoholkonsum, zumindest auf offenen Straßen, drastisch reduzieren. Wer sich von den deutschen Lokalitäten und dem Publikum, welche diese anziehen nicht abschrecken lässt, kann hier einen sehr schönen Sommerurlaub verbringen. Der Strand und das Meer sind immer in einem Top Zustand und direkt vor den Füßen der Hotels. Dazu ist die Anreise per Flug und auch das Unterbringen meist mehr als erschwinglich. Zu früheren Zeiten war der Ballermann ein Fass ohne Boden, was das Urlaubsniveau anbelangt. Doch seit gegen den Sauftourismus mit härte vorgegangen wird und auch die Betreiber der Lokale dies zu spüren bekommen, scheint der Inselbereich einem Wandel bevorzustehen. Den Ballermann, mit unendlichem Eimer saufen, den viele noch von früher kennen, gibt es in diesem Sinne schon lange nicht mehr. Dennoch lässt sich hier Party und Strandurlaub vereinen und jeder kann hier auf seine Kosten kommen. Falls ihr interessante Geschichten über den Ballermann oder die Insel Mallorca an sich habt, teilt sie uns gerne in einer Story mit!



Posted by
Glotting
Trip Icon Trip
No trip linked